Lara maahsen

I try to eat a healthy diet in my day to day life (but of course I eat sweets or junk food like everybody else from time to time).

So when I want something sweet but don’t want ‚to cheat‘ on my diet, I make myself some awesome sweet, delicious, yet healthy pancakes with no added sugar.

Normally I eat them in a vegan form (just mix spelt flour with soy/almond/oatmilk with a little bit of baking soda and a banana) but today I had eggs in my fridge, so I thought why not try another one. It turned out to be super delicious and also super quick!

lara maahsen

Recipe:

2 Eggs

2 TS spelt flour

Baking Soda

1 ripe Banana

2 TS Vanillaoatmilk

.. topped with Datesyrup, Cinnemon and warm Rasperrys

Enjoy! 🙂

grüner Smoothie

Jaja, ich weiß. Noch ein grüner Smoothie! Trotzdem muss nun aber auch ich meinen Senf dazugeben, denn ich habe tatsächlich ein Rezept gefunden, das richtig lecker schmeckt und nicht, wie die meisten, nach grüner Wiese. Er schmeckt mir so gut, dass ich mich mittlerweile jeden Morgen richtig darauf freue und auch keinen Kaffee mehr brauche (und das sagt ein ehemaliger Kaffeesuchti). Generell habe ich es lieber süßer, weshalb ich auch nie ganz glücklich mit dem Heu Geschmack war. Seit ich morgens meine Smoothies trinke (ich variiere zwischen einem Beeren Shake und dem grünen Smoothie) habe ich deutlich bessere Haut bekommen und zu meiner Begeisterung sind meine Nägel plötzlich stahlhart, sodass ich sie auch etwas länger tragen kann. Weitere Benefits der grünen Smoothies sind ein allgemein besseres, leichteres Körpergefühl, erhöhte Konzentration, Energie und Unterstützung der Verdauung.

Grüne Smoothies sind ein bomben Nährwertpaket, das wichtige Ballaststoffe, Vitamine und Enzyme enthält. Dadurch, dass das Obst und Gemüse vorher im Mixer „zerschreddert“ wird, können die Nährstoffe besser vom Körper aufgenommen werden, denn durch die Zerkleinerung findet eine Art „Vorverdauung“ statt. Der Körper muss die Nahrung nicht mehr aufspalten und so keine unnötige Energie mehr für den Verdauungsprozess aufwenden. Grund genug also, ihn einmal auszuprobieren. 🙂

Normalerweise werden die Smoothies mit Wasser gemixt. Ich habe irgendwann einmal einen Multifruchtsaft statt Wasser ausprobiert und war total begeistert vom Geschmack. Schmeckt dann nämlich eher nach Multifruchtsaft, als nach Heu höhö. Gesund ist es ja trotzdem.

grüner smoothie

Nun aber zum Rezept (und fühlt euch frei, dem Smoothie allerlei weiteres hinzuzufügen oder auszutauschen (z.B. Datteln, Gurken, Grünkohl, diverses Blattgemüse, Obst, Orangensaft, Matcha Tee) . Für grüne Smoothie Anfänger kann ich auch empfehlen, statt Spinat Feldsalat, Rucola oder beides zu verwenden.

Spinat

1 Banane

1/2 Stange Sellerie

1/2 Apfel

1,5 cm Ingwer

1/2 Limette

1 EL Gerstengraspuder

1 EL Chia Samen

250 ml Multifruchtsaft

Tipp: Zuerst das „Grünzeug“ im Mixer zerkleinern, dann den Rest hinzufügen. So ist sichergestellt, dass die Zellwände wirklich gründlich aufgebrochen werden.

Ich freue mich sehr, wenn ihr mir von euren (grünen) Smoothie Erfahrungen berichtet und das Rezept einmal ausprobiert!

X Lara

grüner Smoothie

grüner Smoothie

Guten Morgen,

ich muss ja gestehen, ich gehöre zu den Menschen, die einfach immer etwas süßes zu Essen brauchen.. Kuchen, Gebäck, Süßigkeiten – ich liebe es und ich kann meistens nicht wirklich widerstehen. Das gute Gefühl beim Essen hält meist nur sehr kurzweilig an und danach geht es mir schlecht und ich bin frustriert, was ich meinem Körper damit angetan habe… Ganz besonders gerne esse ich Gebäck mit warmem Apfel, z.B. Apfelkuchen, Applecrumble oder Apfelstrudel.

Nun habe ich eine ganz tolle und gesunde Alternative dafür gefunden und seit ich es ausprobiert habe esse ich es jeden Tag. Das tolle ist, dass mein „Sweet craving“ danach wirklich befriedigt ist und ich satt bin und keine weiteren Gelüste mehr habe. In der Art hatte ich das wirklich noch nie und ich bin sehr glücklich darüber.

Vielleicht probiert ihr es ja mal aus? Wenn ja, sagt mir auf jeden Fall mal wie ihr es findet !

Das Rezept ist ganz einfach uns geht sehr schnell, ihr könnt hierbei natürlich mit der Anzahl der Äpfel, Datteln etc. variieren und es eurem Geschmack anpassen. Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass ein paar Nüsse oder Rosinen das ganze noch verfeinern würden.

DSC_0058

 

Ihr braucht dafür:

  • 2 Äpfel
  • 3 Datteln
  • Zimt
  • 2 Esslöffel Erdnussbutter

Die Äpfel habe ich auf der höchsten Stufe 4 Minuten in der Mikrowelle aufgewärmt und dann den Rest hinzugegeben.

DSC_0060

 

Habt einen schönen Tag!

XX, L

Ihr Lieben,

ich bin ständig auf der Suche nach neuen Smoothie Rezepten und habe neulich, aus Langeweile ständig den gleichen zu trinken, mal ein bisschen „herumprobiert“. Das Experiment ist mir ganz schön geglückt finde ich, deshalb wollte ich ihn unbedingt mit euch teilen!

Er schmeckt herrlich fruchtig, ist aber zugleich auch sehr gesund für euren Körper und somit natürlich auch gut für eure Schönheit.  Ich trinke seit mehreren Monaten morgens nur noch Smoothies und habe einen großen Unterschied an Haut, Haaren und Nägeln gesehen.

  • 1 Orange
  • 1 Hand voll Blaubeeren tiefgekühlt
  • 1 Hand voll Himbeeren tiefgekühlt
  • 1/2 Limette ausgepresst
  • 1/2 Teelöffel Gerstengraspulver (optional)
  • 1 Esslöffel Proteinpulver nach Wahl
  • 1 Esslöffel Chia-Samen
  • 1 Esslöffel gepopptes Amaranth
  • Vanille-Hafermilch

Probiert es doch mal aus, ich bin sehr neugierig ob er euch auch so gut schmeckt wie mir. Habt ihr vielleicht auch leckere Rezepte? Dann schreibt sie mir in die Kommentare und ich habe wieder was zum ausprobieren… 🙂

Genießt den Abend!

XX, L

DSC_0020